Famulatur

In einer Famulatur soll man als Medizinstudent mit der stationären und ambulanten Patientenversorgung vertraut werden. Es sind insgesamt 4 Famulaturen von je einem Monat (= 30 Kalendertage) abzuleisten. Davon müssen
  • ein Monat in einer Einrichtung der ambulanten Krankenversorgung, die ärztlich geleitet wird, oder einer geeigneten ärztlichen Praxis,
  • zwei Monate in einem Krankenhaus oder in einer stationären Rehabilitationseinrichtung und
  • ein Monat in einer Einrichtung der hausärztlichen Versorgung geleistet werden.

Diese Regelung betrifft alle Medizinstudenten, die bis zum 10. Juli 2015 erstmals den Antrag auf Zulassung zum Hammerexamen stellen. Ausnahmen siehe §7 ÄApprO.

Eine im Ausland abgeleistete Famulatur kann angerechnet werden. Wendet euch dazu bitte an das Prüfungsamt.

Famulaturen sind während der unterrichtsfreien Zeit zwischen Bestehen des Physikums und dem Hammerexamen abzuleisten. Sie sind auf gesonderten Bescheinigungen zu bestätigen, welche ihr beim Prüfungsamt bekommt.

Bescheinigung Famulatur, deutsch